Prüfungsangelegenheiten

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Prüfungen, Anerkennungen und Abschlussarbeiten.

Prüfungs- und Studienordnungen

Prüfungen und Anerkennung von Leistungen

Anmeldung und Abmeldung zu Prüfungen

  • Anmeldezeitraum WS 2019/20: 18.11.19 - 15.01.20
  • Anmeldezeitraum SS 2020: 25.05.20 - 30.06.20

Die Abmeldung von einer Prüfung ist bis eine Woche vor der Prüfung möglich.

 

Um an Prüfungen teilzunehmen, müssen Sie sich selbständig über TUMonline dazu anmelden. Die Anmeldung erfolgt über Ihren Studienstatus/Studienplan. Anleitung zur Prüfungsanmeldung in TUMonline.

Die Abmeldung von Prüfungen erfolgt ebenfalls auf diesem Weg.

Bitte beachten:

Während eines Urlaubssemesters dürfen keine Erstprüfungen abgelegt werden. Eine Ausnahme bildet eine Beurlaubung wegen Mutterschutz, Elternzeit oder der Pflege naher Angehöriger.

Wiederholungsprüfungen können allerdings abgelegt werden.

 

Wiederholung von Prüfungen:

Modulprüfungen sind unter Beachtung der Studienfortschrittskontrolle (siehe § 10 Abs. 3 bzw. Abs. 4 APSO) beliebig oft wiederholbar. Bitte beachten Sie, dass Sie sich auch zu einer Wiederholungsprüfung in TUMonline anmelden müssen.

 

 

Prüfungsrücktritt

Der Rücktritt von einer Prüfung ist nur bei triftigen, durch die/den Studierenden nicht zu vertretenden Gründen möglich. Zu solchen Gründen zählen beispielsweise Krankheit, Unfall, Todesfall in der Familie etc.

Bitte lesen Sie dazu unbedingt die Informationen der TUM zu Rücktrittsbestimmungen im Krankheitsfall durch.

Im Fall einer Prüfungsverhinderung muss unverzüglich ein schriftlicher Rücktrittsantrag an den verantwortlichen Prüfungsausschuss gestellt werden. Dies kann auch per E-Mail erfolgen.

Den Antrag auf Prüfungsrücktritt finden Sie unter Formulare und Downloads.

 

Anschrift:

Technische Universität München

Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie

 Prüfungsausschuss [Name des jeweiligen Studienganges]

Willy-Messerschmitt-Str. 1

 82024 Taufkirchen/Ottobrunn

 

Neben dem Antrag muss zudem unverzüglich ein Nachweis über den Verhinderungsgrund eingereicht werden, z.B. im Krankheitsfall ein ärztliches Attest.

Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Für Teile eines Studiums oder ein gesamtes Studium, die/das außerhalb der TUM absolviert wurde, kann eine Anerkennung von Leistungen beantragt werden. Voraussetzung für die Anerkennung von Leistungen, die nicht an der TUM erbracht wurden, ist deren Gleichwertigkeit. Das bedeutet, dass die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht wesentlich von den Inhalten der entsprechenden Module an der TUM abweichen (Grundlage dafür ist Art. 63 BayHschG bzw. §16 APSO).

 

Ablauf des Anerkennungsprozesses:

  1. Reichen Sie das vollständig ausgefüllte Anerkennungsformular im Studiendekanat / Prüfungsbüro LRG ein. Alle zusätzlich geforderten Unterlagen sind gemäß dem Formular (Seite 1) beizulegen und durch die/den Studierende/n auf Vollständigkeit zu prüfen. Nur vollständige Unterlagen können bearbeitet werden.
  2. Ihr Antrag mit den Unterlagen wird an die/den jeweiligen Modulverantwortliche/n / Fachprüfende/n weitergeleitet. Diese/r entscheidet über die Gleichwertigkeit der schon erbrachten Leistungen mit den zu erbringenden Leistungen aus den Studiengängen der LRG.

Das Anerkennungsformular finden Sie unter Formulare und Downloads.

 

Bitte beachten Sie:

  • Erst nach Ihrer Immatrikulation können Sie einen Antrag auf Anerkennung von Leistungen stellen.
  • Ein Antrag auf Anerkennung von Leistungen kann nur einmal gestellt werden und muss innerhalb des ersten Studienjahres erfolgen.
  • Bei Leistungen aus einem Auslandssemester muss die Anerkennung innerhalb des Semesters nach dem Auslandsaufenthalt beantragt werden.
  • Das Anerkennungsverfahren ist mit der Unterzeichnung des Antrags durch die/den zuständige/n Modulverantwortliche/n abgeschlossen. Über Anerkennung bzw. Ablehnung wird per E-Mail informiert. Eine erneute Antragstellung nach abgeschlossenem Anerkennungsverfahren ist ausgeschlossen.
  • Hat eine Anerkennung stattgefunden, ist eine erneute Antragstellung auf Gleichwertigkeit für eine andere als die anerkannte Leistung nicht mehr möglich. Wird die Gleichwertigkeit der anzuerkennenden Leistung mit Leistungen aus verschiedenen Modulen beantragt, ist dies in demselben Anerkennungsvorgang zu prüfen. Bitte verwenden Sie in diesem Fall für jeden Anerkennungsvorgang ein eigenes Formular.
  • Werden Leistungen in einem Umfang von mindestens 22 Credits anerkannt, erfolgt eine Höherstufung um ein Fachsemester. Für je weitere 30 Credits (ab 52, 82 Credits) werden Sie entsprechend um ein zusätzliches Fachsemester hochgestuft.

 

Umrechnung Note:

Stimmt das Notensystem an Universitäten oder an gleichgestellten Hochschulen erbrachter und von der TUM angerechneter Prüfungen mit dem Notensystem der TUM nicht überein, werden die Noten der anderen Hochschule nach der sogenannten Bayerischen Formel umgerechnet. Ist eine Umrechnung so nicht möglich, legt der Prüfungsausschuss einen entsprechenden Schlüssel für die Notenumrechnung fest.

Zur Berechnung mit der Bayerischen Formel

 

Allgemeine Informationen zum Thema Anerkennung

 

Modul Forschungspraxis (Nur M.Sc. Aerospace)

Anmeldung:

Ihr/Ihre Themensteller/in meldet Sie zum Modul Forschungspraxis (Semesterarbeit/Teamprojekt/Foschungspraktikum) an. Das Formular findet sich im geschützten Bereich unter Formulare und Downloads.

 

Abgabe:

Die Abgabe erfolgt bei Ihrem/Ihrer Themensteller/in. Diese/r legt bei der Anmeldung fest, wie viele Exemplare Sie abgeben sollen.

 

Wenn die Notengebung abgeschlossen ist, können Sie die Note in TUMonline einsehen.

 

Praktikum

Die Abgabe der Praktikumsunterlagen (Bericht und Zeugnis des Unternehmens) erfolgt im Wintersemester 2019/20 noch im Praktikumsamt Maschinenwesen bei Frau Nina Schaumberger.

Raum: MW0012a

Sprechstunde: Di, Mi, Do: 09:00 - 11:00

Email: nina.schaumberger@mw.tum.de

 

Bitte beachten Sie die geltende Richtlinie zum Industriepraktikum.

Bei Fragen zum Nachweis des Industriepraktikums an der LRG wenden Sie sich bitte an Frau Isabelle Canchila ( isabelle.canchila@tum.de ).

 

Abschlussarbeit

Anmeldung:

Bitte beantragen Sie beim jeweiligen Prüfungsausschuss formlos per E-Mail die Zulassung zur Abschlussarbeit. Der Antrag muss Ihren Namen, Ihre Matrikelnummer, Ihren Studiengang sowie Ihren Studienbeginn enthalten.

Senden Sie die E-Mail bitte an: studiendekanat@lrg.tum.de

Das Studiendekanat prüft, ob die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind und sendet Ihnen per E-Mail einen Zulassungsbescheid zu. Diesen legen Sie bitte Ihrerr/Ihrem Themensteller/in vor. Diese/r meldet Ihre Abschlussarbeit mithilfe des Anmeldeformulars beim jeweiligen Prüfungsausschuss an.

Die Formulare finden sich im geschützten Bereich unter Formulare und Downloads.

 

Abgabe:

Die Abgabe der Bachelor’s/Master’s Thesis erfolgt persönlich direkt bei Ihrer/Ihrem Themensteller/in. Diese/r legt auch fest, wieviele Exemplare abgegeben werden müssen.

 Bitte achten Sie darauf, dass Sie eine schriftliche Versicherung zur selbstverfassten Arbeit (Eidesstattliche Erklärung) jedem Exemplar beilegen.

 

Verlängerung:

Bei triftigen, nicht durch Sie zu vertretenden Gründen (z.B. längere Wartezeit auf technisches Gerät oder Software) können Sie beim jweiligen Prüfungsausschuss eine Verlängerung der Bearbeitungszeit um maximal 1 Monat beantragen. Die Antragsformulare dazu finden Sie unter Formulare und Downloads.

 

Wenn die Notengebung abgeschlossen ist, können Sie die Note in TUMonline einsehen.

Gemäß § 18 Abs. 11 APSO ist die Abschlussarbeit in der Regel durch den/die Themensteller/in innerhalb von zwei Monaten zu bewerten.

Während der gesamten Bearbeitungszeit der Abschlussarbeit dürfen Sie nicht beurlaubt sein und müssen bis zur Abgabe der Arbeit ordentlich immatrikuliert sein.

Bitte lesen Sie unbedigt die Richtlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der TU München. Ihre Kenntnis wird bei der Anmeldung der Arbeit vorausgesetzt.