Forschungsdreieck in der Metropolregion München

Die neue Fakultät hat ihren Hauptsitz auf dem Ludwig Bölkow Campus in Taufkirchen/Ottobrunn. In Kooperation mit den dortigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen entsteht ein neues Fakultätsgebäude mit Büros, Laboren, Versuchshallen, Gründerzentrum und studentischer Infrastruktur.

Weitere Standorte sind Garching (Forschungscampus der TUM), Oberpfaffenhofen (DLR und Forschungsflughafen) und München (TUM-Stammgelände). In diesem Dreieck profitiert die Fakultät von der Zusammenarbeit mit etablierten Industrie- und Forschungseinrichtungen in der Metropolregion München. Die Kompetenzen im Großraum München werden auf diese Weise beispiellos verdichtet.

Die neue Fakultät nutzt die Standortvorteile in diesem Dreieck und schafft einen konkurrenzlosen Kompetenzverbund. Strategische Allianzen bestehen mit:

  • Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH (IABG), Airbus, Bauhaus Luftfahrt, Munich Aerospace, Ludwig Bölkow Campus GmbH (alle Taufkirchen/Ottobrunn)
  • Universität der Bundeswehr (Neubiberg)
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), OHB System AG (alle Oberpfaffenhofen)
  • MTU Aero Engines AG (München)
  • Startups und Hightech-Zulieferindustrien im Raum München, Augsburg und Ingolstadt

Mit der Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM), dem Munich Center for Technology in Society (MCTS) sowie den TUM-Fakultäten werden innerhalb der Universität weitere Synergien erzielt.