Aktuelles

Präzise Daten für besseren Küstenschutz


Forscherinnen und Forscher haben den Meeresspiegelanstieg der Ost- und Nordsee zum ersten Mal präzise und flächendeckend vermessen. Meereis, wie hier auf dem Satellitenbild im Küstenbereich der Ostsee zu sehen, erschwert die Messungen. Bild: NASA / MODIS Rapid Response

Meeresspiegelanstieg der Ost- und Nordsee zum ersten Mal flächendeckend vermessen

Forscherinnen und Forscher unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben den Meeresspiegelanstieg der Nord- und Ostsee zum ersten Mal präzise und flächendeckend vermessen. Mithilfe einer neu entwickelten Methode ist es möglich, auch Meeresspiegelschwankungen in der Nähe der Küste und bei Meereisbedeckung auf den Millimeter genau zu bestimmen – eine wichtige Voraussetzung für die Planung von Schutzmaßnahmen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: https://www.tum.de/nc/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/details/36710/