Bitte beachten!

Diese Seite wird nicht länger aktualisiert. Sie finden aktuelle Informationen zu diesem und anderen Studiengängen im Studienangebot der TUM School of Engineering and Design. sowie auf den verbundenen Wiki-Seiten zu den Studiengängen.

Bachelor Aerospace

Beginnen Sie Ihre ganz persönliche "Mission Erde" mit dem Bachelor Aerospace. Das 6-semestrige und komplett englischsprachige Bachelorprogramm ist der ideale Einstieg in das globale Zukunftsthema Luft- und Raumfahrt. Wir bieten eine innovative, umfassende und fachspezifische Grundausbildung für die Ingenieurinnen und Ingenieure der Luft- und Raumfahrt von morgen. Dabei werden alle wichtigen Disziplinen fachübergreifend abgedeckt und auch benachbarte und anwendungsorientierte Bereiche einbezogen, damit die Studierenden von Anfang an einen Blick auf das Gesamtsystem entwickeln und lernen, technisch komplexe Probleme in allen Bereichen der Luft- und Raumfahrt zu lösen.

 

"Jetzt ist die richtige Zeit, um Luft- und Raumfahrt zu studieren", sagen unsere TUM Professoren Sophie Armanini, Florian Holzapfel und Ulrich Walter. Im Video erhalten Sie Einblicke in die aktuellen Entwicklungen im Bereich Luft- und Raumfahrt und erfahren, wofür sich unsere Forscherinnen und Forscher begeistern. 

Von Raketen bis zu Drohnen, von Hubschraubern bis zu Satelliten und von Flugzeugen bis zur Hyperloop-Technologie - mit unseren Studienprogrammen können Sie Teil der nächsten Mobilitätsrevolution werden! Starten Sie Ihre persönliche Mission mit einem Studium an der Fakultät für Luft- und Raumfahrt und Geodäsie an der Technischen Universität München.

 

 

Durch enge Partnerschaft mit den im bayerischen "Space Valley" ansässigen Firmen ist eine frühe Praxisorientierung für alle Studierenden möglich. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind durch ihre breite und zugleich fachspezifische Ingenieursausbildung in Theorie und Praxis sehr gut auf den internationalen Arbeitsmarkt in der Forschung oder der Aerospace-Industrie vorbereitet. Sie sind unser Beitrag, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie im Bereich der Luft-, Raumfahrt und Geodäsie zu erhalten und auszubauen.

Der Bachelor Aerospace ist außerdem die ideale Vorbereitung auf den Master Aerospace, in dem sich Studierende noch stärker individuell und wissenschaftlich vertiefen können.

Studienvoraussetzungen

Die formalen Voraussetzungen für eine Zulassung zu diesem Bachelorstudiengang sind

Der Studiengang wird komplett auf Englisch gelehrt. Der Besuch von deutschsprachigen Wahlmodulen ist möglich.

Details zu den benötigten Nachweisen finden Sie im Abschnitt Bewerbung und in unseren FAQs.

Aufbau und Inhalte des Bachelorstudiengangs

Aufbau des Studiums

Das Studium besteht aus 19 Pflichtmodulen, die über die ersten vier Semester verteilt sind. Im vierten Semester kann neben den Pflichtmodulen bereits aus einem Wahlmodulkatalog das "System Elective" ausgewählt werden. Im fünften und sechsten Semester liegt der Fokus dann ganz auf der praktischen Anwendung der Theorien und Kompetenzen aus den ersten vier Semestern, sowie auf der Fokussierung und Spezialisierung anhand der individuellen Interessen. Im fünften Semester sollen Studierende im Fachpraktikum, dem "Engineering Internship", und im Gruppenprojekt, dem "Engineering Project", ihre Kenntnisse praktisch erweitern. Das Hochschulpraktikum des Aerospace Lab Course I und der Wahlmodulkatalog des "Modeling Elective", weiterer optionaler "Engineering Electives" sowie ein kleinerer "Supplementary Course" erlauben den Studierenden, das persönliche Kompetenz-Profil zu schärfen. Im sechsten Semester liegt neben weiteren Wahlmodulen und noch größerer Wahlfreiheit der Fokus auf der Bachelor Arbeit, mit der Studierende zeigen, dass sie gelernt haben, eigenständig und wissenschaftlich eine Fragenstellung zu bearbeiten.

Inhalte und Kompetenzen

Das Studium vermittelt solide Kenntnisse in Luft- und Raumfahrtspezifischen Kerndisziplinen (Mathematik und Systemtheorie, Festkörpermechanik, Fluidmechanik und Thermodynamik, Materialien und Maschinenelemente, Elektro- und Informationstechnik) und baut darauf mit praktischen strukturierten und offenen Lehrformaten sowie einer Reihe von Spezialisierungsangeboten auf.

Die nachfolgende Grafik illustriert die Kompetenzvermittlung im Verlauf der Studium. Die dargestellten Verbindungspfeile sind dabei nur zur Illustration der wichtigsten Zusammenhänge, erheben allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit bezüglich der Querverbindungen im Studium:

Vorpraktikum

Nachweis eines Vorpraktikums

Bewerbung, Zulassung, Immatrikulation

Bewerbung

Die Bewerbung für den Bachelor Aerospace erfolgt online über das Bewerbungsportal der TUM. Sobald Sie sich dort registriert haben, erhalten Sie eine detaillierte Liste von Dokumenten, die sie verpflichtend der Bewerbung beilegen müssen. Detaillierte Informationen zu einer Bewerbung und Immatrikulation an der TUM finden Sie bei hier: Bewerbung und Immatrikulation (sowie eine Liste von FAQs)

Für das Bewerbungsportal sollten Sie möglichst die folgenden Dokumente bereithalten:

  • Antrag auf Zulassung (auszufüllen im Portal)
  • englischsprachiges Anschreiben zur Bewerbung (Motivation, Begründung)
  • Personalausweis oder Reisepass
  • lückenloser, aktueller Lebenslauf
  • Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abiturzeugnis)
  • bei Bewerbungen mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung: Vorprüfungsdokumentation (VPD) von uni-assist
  • Sprachnachweis Deutsch (z.B. Goethe-Zertifikat - Niveau A2, telc - Niveau A2, DSH-Test - DSH-1)*
  • ggf. Nachweise über relevantes außerschulisches Engagement (z.B. Teilnahme bei "Jugend forscht", Mathematikolympiade o.ä.)

*Der Studiengang wird auf Englisch gelehrt, aber Deutschkenntnisse sind für das Bachelor-Studium an der TUM und das Leben in München erforderlich. Ihre Englischkenntnisse werden im Rahmen des Eignungsfeststellungsverfahrens in Stufe 2 überprüft, sofern sie keine (ausreichende) Note in Ihrer Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Informationen zu Sprachnachweisen stellt die TUM zentral auf dieser Seite zur Verfügung: anerkannte Sprachnachweise an der TUM.

Für Erläuterungen zu den oben genannten und weiteren wichtigen Dokumenten im Studium besuchen Sie bitte das Dokumentenglossar der TUM.

Der Nachweis über das Vorpraktikum muss erst nach Immatrikulation direkt beim Praktikumsamt eingereicht werden (praktikum@lrg.tum.de). Sie können sich also ohne den Vorpraktikums-Nachweis bewerben, müssen diesen aber spätestens zum Ende des ersten Studienjahres erbringen.

 

Details zum Eignungsfeststellungsverfahren

Voraussetzung für eine Zulassung zum Studium ist ein erfolgreiches Durchlaufen des Eignungsfeststellungsverfahrens in englischer Sprache auf Basis einer vollständigen Bewerbung. Alle Bewerberinnen und Bewerber, die im Zuge dieses Verfahrens ihre Eignung nachweisen, werden zum Studium zugelassen.

Es wird eine Bewertung durchgeführt anhand

  • der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur),
  • fachspezifischer Einzelnoten (Mathematik, Englisch, mindestens eine bis zur Erlangung des Abiturs fortgeführte Naturwissenschaft oder Informatik) und
  • außerschulischer Qualifikationen (z. B. Lehre, Praktika, Teilnahme an Wettbewerben, ...).

Der zeitliche Ablauf dieses Verfahrens ist in zwei Stufen geteilt. Stufe 1 umfasst dabei die Beurteilung der oben genannten Kriterien und deren Umrechnung auf eine Punkteskala. Je nach erreichtem Punktwert erhalten Bewerbende entweder

  • eine direkte Zulassung (bei sehr guter Qualifikation)
  • eine direkte Ablehnung (bei mangelnder Qualifikation).

Bewerbende, die weder eine Direktzulassung noch eine Direktablehnung erhalten, werden zur Teilnahme in Stufe 2 des Verfahrens weitergegeben. Bitte beachten Sie: Falls eine oder mehrere fachspezifische Einzelnoten im Zeugnis nicht explizit ausgewiesen sind, müssen Sie trotz eines sehr guten Schulabschlusses an Stufe 2 teilnehmen.

Die Teilnehmenden an Stufe 2 des Auswahlverfahrens werden zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Im Rahmen dieses Gesprächs haben die Kandidatinnen und Kandidaten die Möglichkeit, ihre Interviewer von ihrer Eignung für das Aerospace-Studium zu überzeugen.

Details zum Verfahren (auch für Bewerberinnen und Bewerber mit anderen Hochschulzugangsberechtigungen) entnehmen Sie bitte der Satzung über das Eignungsfeststellungsverfahren.

Rechenbeispiele zum Eignungsfeststellungsverfahren

Wer in Stufe 1 einen Punktwert von 78 oder mehr erreicht wird direkt zugelassen, sofern alle fachspezifischen Einzelnoten (Mathematik, Englisch, weitere Naturwissenschaft bzw. Informatik) in der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) ausgewiesen wurden. Bei 70 oder weniger Punkten erfolgt eine direkte Ablehnung. Alle Bewerber und Bewerberinnen, deren Punktwert zwischen 71 und 77 fällt, oder die einen höheren Punktwert bei fehlenden fachspezischen Einzelnote erreicht haben, werden zu Stufe 2 des Verfahrens (Eignungsfeststellungsgespräch) eingeladen.

Die folgenden Rechenbeispiele sollen beispielhaft zeigen, welche Kombinationen rein rechnerisch zu Grenzwerten für Zulassung oder Ablehnung nach Stufe 1 führen (alle Noten sind nach deutschem Standard von 1 bis 6 dargestellt, wobei 1 die beste Note ist; die TUM bietet ein Notenumrechnungs-Tool international erworbener Noten an):

Ablehnung (70 Punkte): Zulassung (78 Punkte)

Beispiel 1

  • HZB-Durchschnittsnote 2,5
  • Mathematik 2,5
  • Naturwissenschaft oder Informatik 2,5
  • Englisch 2,5

Beispiel 2

  • HZB-Durchschnittsnote 1,5
  • Mathematik 3,5
  • Naturwissenschaft oder Informatik 3,5
  • Englisch 3,5

Beispiel 3

  • HZB-Durchschnittsnote 3,5
  • Mathematik 1,5
  • Naturwissenschaft oder Informatik 1,5
  • Englisch 1,5

Beispiel 1

  • HZB-Durchschnittsnote 2,5
  • Mathematik 1,9
  • Naturwissenschaft oder Informatik 1,5
  • Englisch 1,5

Beispiel 2

  • HZB-Durchschnittsnote 1,5
  • Mathematik 2,8
  • Naturwissenschaft oder Informatik 2,6
  • Englisch 2,6

Beispiel 3

  • HZB-Durchschnittsnote 3,2
  • Mathematik 1,0
  • Naturwissenschaft oder Informatik 1,0
  • Englisch 1,0

Termine und Fristen

Es gilt die Bewerbungsfrist für Bachelorstudiengänge der TUM: 15.05. bis 15.07.

Zeitraum für Eignungsfeststellungsgespräche: August/September

Bitte sehen Sie von Nachfragen ab, sie bekommen in jedem Fall Bescheid, sobald Ihre Bewerbung bearbeitet wurde.

Zusätzliche Informationen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wann startet der Studiengang? Wie ist die Bewerbungsfirst?

Der Studiengang startet erstmals im kommenden Wintersemester ab 01.10.2021. Danach startet jedes Wintersemester eine neue Kohorte. Die Bewerbungsfrist finden Sie hier.

Wo wird der Studiengang unterrichtet?

Die TUM baut derzeit für Lehrangebote der Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie einen neuen Campus Ottobrunn/Taufkirchen auf. Da dort jedoch ausreichend Lehrräume zur Verfügung stehen müssen, findet die Lehre bis auf Weiteres überwiegend auf dem Campus Garching statt. Aufgrund von Einschränkungen durch die Corona-Pandemie muss davon ausgegangen werden, dass eventuell Teile des Lehrangebots anfangs nur online angeboten werden dürfen.

Wie viele Studienplätze wird es im Bachelor geben? Gibt es ein Auswahlverfahren?

Alle geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden zum Studiengang zugelassen. Voraussetzung sind vollständige Bewerbungsunterlagen und das erfolgreiche Durchlaufen des Eignungsfeststellungsverfahrens (nähere Informationen finden Sie im Reiter Eignungsfeststellungsverfahren und Rechenbeispiele). Die Fachprüfungs- und Studienordnung (FPSO) des Studiengangs sieht außerdem vor, dass innerhalb der ersten beiden Semester die Prüfung in "Engineering Mechanics I" sowie in "Basic Mathematics" erfolgreich bestanden werden muss. Die Prüfung kann somit einmal wiederholt werden.

Ab welcher Note in der Hochschulzugangsberechtigung wird man direkt zugelassen? Habe ich auch mit schlechteren Noten in einzelnen Fächern eine Chance, zugelassen zu werden?

Im Abschnitt zum Eignungsfeststellungsverfahren finden Sie Rechenbeispiele, die verschiedene Notenkombinationen aufzeigen, mit denen eine Direkt-Zulassung bzw. Direkt-Ablehnung erfolgt.

Welche Vorkenntnisse muss ich für das Studium mitbringen? Wie kann ich mich auf das Studium bzw. auf den Eignungstest vorbereiten?

Es handelt sich um einen ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudiengang. Gute Schulnoten in Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik sind ein Vorteil, ebenso wie gute Englischkenntnisse (siehe auch Frage weiter unten). Eine spezifische Vorbereitung ist nicht erforderlich, aber gleichzeitig ist natürlich jede Vorbereitung in den genannten Fächern hilfreich. Auch für Programmierkenntnisse gilt, dass Vorkenntnisse hilfreich - aber nicht erforderlich - für ein erfolgreiches Studium sind.

Welche Sprachkenntnisse und Sprachnachweise brauche ich für das Studium?

Das Bachelorstudium wird komplett auf Englisch gelehrt. Vorlesungen und Übungen werden auf Englisch angeboten, um die global genutzte Fachsprache der Aerospace-Industrie von Anfang an zu unterrichten und durch die internationale Studierendenschaft schon früh nützliche Netzwerke zu schaffen. Die Überprüfung der Englischkenntnisse erfolgt entweder über eine Note in der Hochschulzugangsberechtigung (HZB, z.B. Abiturzeugnis), oder - falls diese Note im Zeugnis nicht ausgewiesen ist - in Stufe 2 des Eignungsfeststellungsverfahren durch ein Gespräch bzw. einen anerkannten Sprachnachweis (Niveau B2, einschließlich des möglichen Nachweises über eine englischsprachige Ausbildung). Mangelnde Zuversicht in die eigenen Englischkenntnisse sollte aber, sofern das benötigte Niveau für die Zulassung nachgewiesen wurde, niemanden vom Studium abhalten. Für das Leben in München und das Leben in Deutschland werden außerdem Deutschkenntnisse mindestens auf A2 Niveau vorausgesetzt.

Die TUM gibt auf dieser Webseite zentral vor, welche Sprachnachweise für die Zulassung anerkannt werden. Fragen zu spezifischen Sprachnachweisen werden im Laufe des Bewerbungsprozesses individuell geklärt. Für allgemeine Anfragen zum Online-Bewerbungsprozess steht die zentrale Studienberatung (studium@tum.de) zur Verfügung, mit einer extra Webseite für internationale Bewerber und Bewerberinnen.

Benötigt man ein Vorpraktikum für das Studium? Wo kann ich dieses absolvieren?

Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Vorpraktikum. Leider kann die TUM keine Hilfestellung beim Finden einer Praktikumsstelle leisten. Sie können sich auch bewerben, wenn Ihnen der Nachweis für das Vorpraktikum noch fehlt. Sie erhalten dann die Auflage, das Vorpraktikum innerhalb des ersten Studienjahres nachzuweisen.

Ich habe meinen Schulabschluss/meine Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben. Kann ich mich für den Studiengang bewerben?

Grundsätzlich ist das natürlich möglich. Wenn Sie sich mit einer internationalen Hochschulzugangsberechtigung bewerben wollen, sollten Sie jedoch zunächst prüfen, ob Ihr Schulabschluss Sie zu einem Studium in Deutschland berechtigt. Mehr Informationen für internationale Bewerber und Bewerberinnen finden Sie auf den Seiten des TUM Center for Study and Teaching .

Wie sieht es mit Wohnen in München aus? Gibt es Unterstützung bei der Wohnungssuche?

Aufgrund der vielen Studierenden in München sollten Sie mit der Suche nach einer Wohnung/einem Zimmer rechtzeitig beginnen. Das Studentenwerk München ist der größte Vermieter von Wohnraum in München und Umgebung und daher Ihre erste Anlaufstelle. Außerdem bietet die TUM Infos zur Wohnungssuche sowie eine Wohnungsbörse an.

Kann ich nach dem Bachelor Aerospace anschließend den Master Aerospace absolvieren?

Ja, der Bachelor-Studiengang ist so konzipiert, dass er konsekutiv, also im direkten Anschluss auf Masterniveau fortgeführt werden kann. Natürlich ist es auch möglich mit anderen (i.d.R. ingenieurwissenschaftlichen) Bachelorabschlüssen zum Master zugelassen zu werden, aber der Bachelor Aerospace vermittelt spezifisches Wissen, das im Master vertieft werden kann. Nähere Infos zum Master Aerospace finden Sie hier.

Wie sind meine Berufsperspektiven? Welche Berufsfelder stehen mir im Aerospace-Bereich offen?

Die Luft- und Raumfahrtbranche ist in München stark vertreten, aber sie bedient einen internationalen Markt, der trotz Corona-Krise in vielen sehr interessanten Zukunftsfeldern weiterhin wächst (New Space, Satelliten-Internet, Luft-Taxis, eAviation etc.). Als spezialisierte Ingenieure und Ingenieurinnen haben Sie in diesem sehr breiten Spektrum viele Möglichkeiten, einen guten Berufseinstieg zu finden. Natürlich sind Sie mit Ihren Kenntnissen, z.B. im Bereich Leichtbau und Materialien, Aerodynamik oder Thermodynamik auch in vielen anderen Branchen wie der Energiewirtschaft oder der Automobilindustrie gern gesehen.

Gibt es die Gelegenheit für Auslandsaufenthalte?

Ja, Sie haben im Rahmen Ihres Studiums die Möglichkeit, Credits an anderen Universitäten zu erwerben und sie an der TUM anerkennen zu lassen. Informationen zu Austauschprogrammen und Auslandsstudium finden Sie beim TUM Global & Alumni Office sowie auf den Seiten der Fakultät im Bereich Internationales. Insbesondere eignen sich das 5. und 6. Semester für einen Auslandsaufenthalt.

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit im Studiengang?

Der Studiengang integriert den Aspekt der Nachhaltigkeit in allen behandelten Fachbereichen. Die Nutzung von nachhaltigen Brennstoffen, neue Formen von Elektromobilität, leichte Materialien für die Reduktion des Treibstoffverbrauchs und Flügelkonstruktionen zur Minimierung des Luftwiderstands, bis zur Vermeidung von Weltraumschrott beim Design von Satelliten verkörpern das Bewusstsein für Nachhaltigkeit über das gesamte Studium hinweg. Es gibt sogar eine eigene Professur für Sustainable Future Mobility.

Kurz zusammengefasst: Die Fakten zum Studiengang

  • Studienbeginn nur im Wintersemester möglich
  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Unterrichtssprache: Englisch
  • Hauptstudienort: Garching bei München
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • 8-wöchiges Vorpraktikum vor Studienbeginn (bis Anfang Oktober) erforderlich
  • Studienfinanzierung und Beiträge
  • Vollzeitstudium
  • Auslandsaufenthalt möglich

Dokumente zum Studiengang

Fachprüfungs- und Studienordnung (mit ÄS vom 03.09.2021)

Satzung über die Eignungsfeststellung (lesbare Fassung der EFV-Satzung vom 26. April 2021 i.d.Version mit Änderungssatzung vom 26.07.2021)

Studiengangsdokumentation

Modulhandbuch (Stand 27.08.2021)

Stundenplan Wintersemester 2021-22 (Änderungen vorbehalten, Stand 21.09.2021)