Wichtiger Hinweis

Diese Webseite ist noch im Aufbau und wird in der kommenden Zeit weiter ergänzt. Alle Angaben stehen unter Vorbehalt. Bei Fragen zu Details wenden Sie sich bitte an studiendekanat@lrg.tum.de.

Bachelor Aerospace

Beginnen Sie Ihre ganz persönliche "Mission Erde" mit dem Bachelor Aerospace. Das 6-semestrige und komplett englischsprachige Bachelorprogramm ist der ideale Einstieg in das globale Zukunftsthema Luft- und Raumfahrt. Wir bieten eine innovative, umfassende und fachspezifische Grundausbildung für die Ingenieurinnen und Ingenieure der Luft- und Raumfahrt von morgen. Dabei werden alle wichtigen Disziplinen fachübergreifend abgedeckt und auch benachbarte und anwendungsorientierte Bereiche einbezogen, damit die Studierenden von Anfang an einen Blick auf das Gesamtsystem entwickeln und lernen, technisch komplexe Probleme in allen Bereichen der Luft- und Raumfahrt zu lösen.

Durch enge Partnerschaft mit den im bayerischen "Space Valley" ansässigen Firmen ist eine frühe Praxisorientierung für alle Studierenden möglich. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind durch ihre breite und zugleich fachspezifische Ingenieursausbildung in Theorie und Praxis sehr gut auf den internationalen Arbeitsmarkt in der Forschung oder der Aerospace-Industrie vorbereitet. Sie sind unser Beitrag, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie im Bereich der Luft-, Raumfahrt und Geodäsie zu erhalten und auszubauen.

Der Bachelor Aerospace ist außerdem die ideale Vorbereitung auf den Master Aerospace, in dem sich Studierende noch stärker individuell und wissenschaftlich vertiefen können.

Studienvoraussetzungen

Die formalen Voraussetzungen für eine Zulassung zu diesem Bachelorstudiengang sind

Der Studiengang wird komplett auf Englisch gelehrt. Der Besuch von deutschsprachigen Wahlmodulen ist möglich.

Aufbau und Inhalte des Bachelorstudiengangs

Aufbau des Studiums

Das Studium besteht aus 19 Pflichtmodulen, die über die ersten vier Semester verteilt sind. Im vierten Semester kann neben den Pflichtmodulen bereits aus einem Wahlmodulkatalog das "System Elective" ausgewählt werden. Im fünften und sechsten Semester liegt der Fokus dann ganz auf der praktischen Anwendung der Theorien und Kompetenzen aus den ersten vier Semestern, sowie auf der Fokussierung und Spezialisierung anhand der individuellen Interessen. Im fünften Semester sollen Studierende im Fachpraktikum, dem "Engineering Internship", und im Gruppenprojekt, dem "Engineering Project", ihre Kenntnisse praktisch erweitern. Das Hochschulpraktikum des Aerospace Lab Course I und der Wahlmodulkatalog des "Modeling Elective", weiterer optionaler "Engineering Electives" sowie ein kleinerer "Supplementary Course" erlauben den Studierenden, das persönliche Kompetenz-Profil zu schärfen. Im sechsten Semester liegt neben weiteren Wahlmodulen und noch größerer Wahlfreiheit der Fokus auf der Bachelor Arbeit, mit der Studierende zeigen, dass sie gelernt haben, eigenständig und wissenschaftlich eine Fragenstellung zu bearbeiten.

Inhalte und Kompetenzen

Das Studium vermittelt solide Kenntnisse in Luft- und Raumfahrtspezifischen Kerndisziplinen (Mathematik und Systemtheorie, Festkörpermechanik, Fluidmechanik und Thermodynamik, Materialien und Maschinenelemente, Elektro- und Informationstechnik) und baut darauf mit praktischen strukturierten und offenen Lehrformaten sowie einer Reihe von Spezialisierungsangeboten auf.

Die nachfolgende Grafik illustriert die Kompetenzvermittlung im Verlauf der Studium. Die dargestellten Verbindungspfeile sind dabei nur zur Illustration der wichtigsten Zusammenhänge, erheben allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit bezüglich der Querverbindungen im Studium:

Vorpraktikum

Vorpraktikum zum Studienstart

Studienanfängerinnen und Studienanfänger benötigen zum Studienstart im Oktober den Nachweis über ein mindestens 8-wöchiges Vorpraktikum.

Nachweis des Vorpraktikums

Bewerbung, Zulassung, Immatrikulation

Bewerbung

Die Bewerbung für den Bachelor Aerospace erfolgt online über das Bewerbungsportal der TUM. Sobald Sie sich dort registriert haben, erhalten Sie eine detaillierte Liste von Dokumenten, die sie verpflichtend der Bewerbung beilegen müssen. Detaillierte Informationen zu einer Bewerbung und Immatrikulation an der TUM finden Sie bei hier: Bewerbung und Immatrikulation (sowie eine Liste von FAQs)

Im Allgemeinen müssen Sie die folgenden Dokumente ins Bewerbungsportal hochladen:

  • Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abiturzeugnis)
  • Sprachnachweis Deutsch (z.B. Goethe-Zertifikat - Niveau A2, telc - Niveau A2, DSH-Test - DSH-1)
  • ggf. Nachweise über relevantes außerschulisches Engagement (z.B. Teilnahme bei "Jugend forscht", Mathematikolympiade o.ä.)

Da der Studiengang komplett auf Englisch angeboten wird, ist auch ein Nachweis von englischen Sprachkenntnissen erforderlich. Hier finden Sie weitere Informationen zu anerkannten Sprachnachweisen an der TUM. Erläuterungen zu vielen wichtigen Dokumenten im Studium finden Sie im Dokumentenglossar der TUM

Der Nachweis über das Vorpraktikum muss erst nach Immatrikulation direkt beim Praktikumsamt eingereicht werden (praktikum@lrg.tum.de).

 

Details zum Eignungsfeststellungsverfahren

Voraussetzung für eine Zulassung zum Studium ist ein erfolgreiches Durchlaufen des Eignungsfeststellungsverfahrens in englischer Sprache auf Basis einer vollständigen Bewerbung. Alle Bewerberinnen und Bewerber, die im Zuge dieses Verfahrens ihre Eignung nachweisen, werden zum Studium zugelassen.

Es wird eine Bewertung durchgeführt anhand

  • der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur),
  • fachspezifischer Einzelnoten (Mathematik, Englisch, mindestens eine bis zur Erlangung des Abiturs fortgeführte Naturwissenschaft oder Informatik) und
  • außerschulischer Qualifikationen (z. B. Lehre, Praktika, Teilnahme an Wettbewerben, ...).

Der zeitliche Ablauf dieses Verfahrens ist in zwei Stufen geteilt. Stufe 1 umfasst dabei die Beurteilung der oben genannten Kriterien und deren Umrechnung auf eine Punkteskala. Je nach erreichtem Punktwert erhalten Bewerbende entweder

  • eine direkte Zulassung (bei sehr guter Qualifikation)
  • eine direkte Ablehnung (bei mangelnder Qualifikation).

Bewerbende, die weder eine Direktzulassung noch eine Direktablehnung erhalten, werden zur Teilnahme in Stufe 2 des Verfahrens weitergegeben. Bitte beachten Sie: Falls eine oder mehrere fachspezifische Einzelnoten im Zeugnis nicht explizit ausgewiesen sind, müssen Sie trotz eines sehr guten Schulabschlusses an Stufe 2 teilnehmen.

Die Teilnehmenden an Stufe 2 des Auswahlverfahrens werden zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Im Rahmen dieses Gesprächs haben die Kandidatinnen und Kandidaten die Möglichkeit, ihre Interviewer von ihrer Eignung für das Aerospace-Studium zu überzeugen.

Details zum Verfahren (auch für Bewerberinnen und Bewerber mit anderen Hochschulzugangsberechtigungen) entnehmen Sie bitte der (vorläufigen) Satzung über die Eignungsfeststellung (Vorabversion; rechtlich verbindlich ist nur die bald verfügbare amtlich veröffentlichte Fassung)

Termine und Fristen

Es gilt die Bewerbungsfrist für Bachelorstudiengänge der TUM: 15.05. bis 15.07.

Zeitraum für Eignungsfeststellungsgespräche: August/September

Bitte sehen Sie von Nachfragen ab, sie bekommen in jedem Fall Bescheid, sobald Ihre Bewerbung bearbeitet wurde.

Kurz zusammengefasst: Die Fakten zum Studiengang

  • Studienbeginn nur im Wintersemester möglich
  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Unterrichtssprache: Englisch
  • Hauptstudienort: Garching bei München
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • 8-wöchiges Vorpraktikum vor Studienbeginn (bis Anfang Oktober) erforderlich
  • Studienfinanzierung und Beiträge
  • Vollzeitstudium
  • Auslandsaufenthalt möglich

Dokumente zum Studiengang

Fachprüfungs- und Studienordnung (Vorabversion; verbindlich ist allein die amtlich veröffentlichte Fassung)

Studiengangsdokumentation