Historie des Lehrstuhls für Turbomaschinen und Flugantriebe

  • 1963 – 1967 Gründung Institut für Luft- und Raumfahrt der TH München

Die Technische Universität München führte durch Initiative der Professoren E. Truckenbrodt und J. Krauss sowie Dr. L. Bölkow im Wintersemester 1963/64 eine neue, die Flugtechnik vertretende Studienrichtung "Luft- und Raumfahrt" ein. Als Grundsatz galt und gilt hierbei auch heute noch die Einordnung der Flugtechnik in ein naturwissenschaftlich-technisches Verbundsystem vornehmlich mit dem "Maschinenwesen".

Zu den bereits in der Fakultät für Maschinenwesen und Elektrotechnik luftfahrttechnisch orientierten Lehrstühlen wie "Strömungsmechanik", Prof. E. Truckenbrodt, und "Flugzeugbau", Prof. Krauss, kamen damals die neu eingerichteten Lehrstühle 1963 für "Flugmechanik und Flugregelung" , Prof. Tränkle, 1964 für Flugantriebe, Prof. H.G. Münzberg und 1966 für Raumfahrttechnik, Prof. Ruppe.

  • 1964 TH / TU München Gründung des „Lehrstuhl für Flugantriebe“ LFA auf dem Stammgelände der Technischen Universität München durch Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Münzberg, Technischer Direktor der SNECMA und Träger der „Medaille d’Aeronautique“ der Republik Frankreich.
     
  • 1982 Berufung von Prof. Dr.-Ing. Günter Kappler, Mitbegründer der BMW Rolls- Royce Aero Engines (1989/90) und Träger des „Karl Heinz Beckurts- Preises“. Beurlaubung von Prof. Kappler an der TUM zur Geschäftsführung von BMW RR im Jahr 1990 und Entlassung als Ordinarius im Jahr 1995.
     
  • 1990 Prof. Dr.-Ing. Hans Rick, Prof. Dr.-Ing. Dieter Rist und Dr.-Ing. Wolfgang Erhard leiteten von 1990 bis 1998 den um große Prüfstandsanlagen erweiterten Lehrstuhl bis nach dem Umzug zum TUM-Campus in Garching.
     
  • 1998 Berufung von Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Kau, unter dessen Leitung die Anwendung numerischer Verfahren weiter ausgebaut wurde. Er leitete den Lehrstuhl bis zu seinem Tode im Jahr 2013. Das Fachgebiet Raumfahrtantriebe wurde im Jahr 2011 begonnen, für das Prof. Dr.-Ing. Oskar Haidn gewonnen wurde.
     
  • 2014 Beschluss der Fakultät für Maschinenwesen der TU München zur Neubesetzung des bisherigen Lehrstuhls für Flugantriebe nun erweitert als Lehrstuhl für „Turbomaschinen und Flugantriebe“.

Weitere Details sind in den Anhängen zu finden.

Ehemalige Dissertationen und Habilitationen

Ein Überblick über die zahlreichen Dissertationen und Habilitation des Lehrstuhls für Flugantriebe von 1964 bis 2014 ist anbei aufgelistet.